Humboldt-Universität zu Berlin - Digitales Prüfen

(Digitale) Prüfungen an der HU

Seit März 2020 setzt die HU pandemiebedingt digitale Prüfungsformate ein. Erstmalig fanden E-Prüfungen (E-Assessment) in Distanz statt, die auch über die Pandemie hinaus als Alternative zu herkömmlichen Präsenzprüfungen etabliert werden.

Prüfungszahlen der letzten Semester im Überblick

Grundsätzlich gilt, dass in Sommersemestern weniger Prüfungen durchgeführt werden als in Wintersemestern.

  SoSe 2019 WiSe 2019/20 SoSe 2020 WiSe 2020/21 SoSe 2021 WiSe 2021/22
Gesamt 41.485 48.580 36.712 56.275 40.892 46.557
nicht HU 29 107 139 203 29 42
JurFak 4.404 4.073 2.265 6.845 4.501 4.684
KSBF 11.370 13.785 10.605 17.135 12.743 16.563
LeWi 6.555 8.020 6.237 8.948 6.855 6.727
MatNat 4.527 5.987 4.287 6.103 4.294 4.758
PhilFak 918 1.326 765 1.473 1.962 2.221
PhilFak III 1.754 2.156 1.884 ---- ---- ----
SLF 6.241 6.572 6.241 6.539 5.747 5.617
TheoFak 248 274 287 257 201 155
WiWi 5.282 5.981 3.846 8.468 4.349 5.474
ZI 157 289 156 304 211 316

JurFak - Juristische Fakultät; KSBF - Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät; LeWi - Lebenswissenschaftliche Fakultät; MatNat - Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät; PhilFak - Philosophische Fakultät; SLF - Sprach- und Literaturwissenschaftliche Fakultät; TheoFak - Theologische Fakultät; WiWi - Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät; ZI - Zentralinstitute

 

 

Die Entwicklung der Prüfungszahlen in den einzelnen Fakultäten lässt vermuten, dass die JurFak, die KSBF und die WiWi offensichtlich pandemiebedingt im Vergleich zum Sommersemester 2019 einen erheblichen „Prüfungsknick“ im SoSe 2020 zu verzeichnen hatten. Dass dies im Folgesemester (WiSe 2020/21) aufgeholt werden sollte bzw. musste, legen die dort im Vergleich zum Wintersemester 2019/20 deutlich gestiegenen Prüfungsfallzahlen nahe. In den eher sprach- und geisteswissenschaftlich orientierten Fakultäten scheint der „Prüfungsknick“ weniger deutlich auszufallen. Dies könnte u.U. mit den eingesetzten Prüfungsformaten (eher Freitextaufgaben) in Verbindung stehen, die sich leichter rechtssicher als E-Prüfungen in Distanz umsetzen und obendrein Wiederholungen (sog. Freischüsse) wenig attraktiv erscheinen lassen.

 

Stichtage für die Erhebung sind im WiSe der 31.5. und im SoSe der 30.11. des Jahres.